Versicherungen

AIG-Versicherungskonzern will sich aufspalten

27. Oktober 2020, 05:45 Uhr
Der amerikanische Versicherungsriese AIG will seine Lebensversicherungs- und Altersvorsorgesparte abspalten. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/Mark Lennihan
Der US-Versicherungskonzern will die Lebensversicherungs- und Altersversorgungssparte abspalten. AIG wolle zwei unabhängige, marktführende Unternehmen etablieren, teilte der Konzern am Montag (Ortszeit) mit.

Es müsse noch entschieden werden, wie die Trennung genau erfolge, hiess es weiter. Die Sparte machte 2019 rund 34 Prozent der bereinigten Gesamterlöse von 49 Milliarden Dollar aus.

Zudem gab AIG bekannt, dass der bisher für das operative Geschäft verantwortliche Manager Peter Zaffino ab März 2021 neuer Konzernleiter werde solle. Er folge damit auf Brian Duperreault. Der 73-Jährige hatte bei AIG einen Konzernumbau eingeleitet.

AIG war einst der grösste Versicherer der Welt. Nach dem Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers 2008 geriet auch AIG in Schieflage und wurde von der US-Regierung mit 182 Milliarden Dollar an Steuergeldern vor dem Aus gerettet. Das Geld hat das Unternehmen inzwischen zurückgezahlt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Oktober 2020 05:25
aktualisiert: 27. Oktober 2020 05:45