Musik

Alicia Keys und Pharrell Williams singen in New York gegen Armut

29. September 2019, 07:22 Uhr
Tausende Zuschauer: Im New Yorker Central Park hat in der Nacht auf Sonntag ein Benefizkonzert gegen Armut und mehr Engagement im Kampf gegen Krankheiten stattgefunden.
Tausende Zuschauer: Im New Yorker Central Park hat in der Nacht auf Sonntag ein Benefizkonzert gegen Armut und mehr Engagement im Kampf gegen Krankheiten stattgefunden.
© KEYSTONE/AP Invision/CHARLES SYKES
Musiker wie Alicia Keys, Pharrell Williams und Carole King haben bei einem gemeinsamen Konzert im New Yorker Central Park für mehr Engagement im Kampf gegen Armut geworben. Zudem ging es um die Bekämpfung von Krankheiten.

Neben den Musikern traten auch Schauspieler wie Katie Holmes und Dakota Johnson sowie Vertreter von Regierungen, den Vereinten Nationen und Hilfsorganisationen in der Nacht zum Sonntag vor rund 60'000 Zuschauern auf.

Tickets für das "Global Citizen Festival"-Konzert gab es wie jedes Jahr kostenlos im Internet. Wer eines ergattern wollte, musste online die Texte, Fotos und Videos über den globalen Kampf gegen Armut sowie Krankheiten verbreiten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. September 2019 06:00
aktualisiert: 29. September 2019 07:22