Ferienplaner

An diesen Tagen musst du frei nehmen

6. November 2019, 16:46 Uhr
iStock-1061085192
Wer gut plant, holt nächstes Jahr viel aus den Feiertagen raus.
© istock
Vier oder Fünf Wochen Ferien sind für viele Arbeitnehmer in der Schweiz zu knapp bemessen. Zum Glück gibt es viele Feiertage, die sich mit Freitagen kombinieren lassen – und uns so auch längere Trips ermöglichen.

Aktive Erholungsferien, keine Termine und leicht einen sitzen oder eine Mischung aus beidem: Egal welche Ferienphilosophie du verfolgst, erstmal brauchst du die richtigen Daten dafür. 

Wer früh plant und die Tage rechtzeitig eingibt, kann auch 2020 im Tausch für wenige Freitage recht lange weggehen. 

Neujahr: 12 Tage frei für nur 6 Ferientage

Wer schnell ist und sich nicht gegen all zu viel Anspruchskonkurrenz seiner Mitarbeiter durchsetzen muss, der kann bereits Anfang des Jahres den grossen Koffer packen. Dazu einfach den Freitag, 3. Januar und die darauffolgende Woche frei nehmen. Wie wäre es mit einem einwöchigen Segeltörn in der Karibik? 

GettyImages-80845510

Wegen des flachen Wassers segelt man in der Karibik meist mit dem Katamaran.

© getty

Ostern: 16 Tage frei für 8 Ferientage

Klar, Ostern sieht auf den ersten Blick nicht gerade wie ein Insidertipp aus. Ostern sind aber nicht ohne Grund so beliebt. Nachdem der Schnee verschwunden ist, darf man sich in der richtigen Destination schon mal einen Vorgeschmack auf das gönnen, was Frühling und Sommer hoffentlich nachliefern werden.

Und solange man nicht im berühmt-berüchtigten Osterstau durch Gotthard oder San Bernardino milimeterweise nach Süden rollen muss, lässt es sich auch an Ostern ganz gut entspannen. Dazu einfach ein Ziel der Wahl im Flughafen auswählen oder bei warmem Wetter genüsslich Richtung Norden mit dem Auto an Kilometerlangen Korsos vorbeifahren.

iStock-522785736

Auf der «richtigen» Seite ist der Stau gar nicht so schlimm. 

© istock

Karfreitag ist 2020 am 10. April, die Tage davor mit Freitagen ergänzen. Wer dick auftragen will, nimmt vor dem Karfreitag und nach dem Ostermontag frei und geniesst mit Wochenenden 16 freie Tage für nur 8 Ferientage. 

Pfingsten

Pfingstmontag ist 2020 am 1. Juni. Sollte sich das frühe Wetterglück der letzten Jahre auch nächstes Jahr fortsetzen, so müsste man am verlängerten Pfingstwochenende nicht einmal verreisen. Ein schöner Ausflug an den Bodensee tut's doch auch. 

Wem der Sinn trotzdem nach Luftveränderung steht, der hängt hinten oder vorne noch zwei Tage dran und fährt – egal ob mit Flixbus, Zug, Auto oder Velo – in eine der vielen schönen Städte Europas und lässt es sich gut gehen. 

FM1Today_Brueckentagskalender
Mit dem FM1Today-Brückentagskalender kannst du deine Ferien einfach planen.
© Dania Behringer/FM1Today

Und wer hinsichtlich der Feiertage das Glück hat, im Kanton Appenzell Innerrhoden zu wohnen, der kann sich noch während des Pfingstausflugs auf Fronleichnam am 11. Juni freuen. 

Natürlich lassen sich auch rund um den Tag der Arbeit am 1. Mai, Auffahrt am 21. Mai, Fronleichnam oder Weihnacht/Neujahr wunderbar «günstige» Ferien planen. Und wenn du jetzt schon dran bist, dürften die Chancen nicht schlecht stehen, diese Tage auch zu bekommen. 

(thc) 

 

 

 

 

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 8. November 2019 16:01
aktualisiert: 6. November 2019 16:46