Anzeige

Arbeitslosigkeit im Euroraum im August bei 11 Prozent

30. September 2015, 12:15 Uhr
Die Arbeitslosigkeit im Euroraum verharrt auf dem niedrigsten Stand seit dreieinhalb Jahren: Die Quote lag im August in den 19 Ländern mit der Gemeinschaftswährung bei 11,0 Prozent. Damit waren rund 17,6 Millionen Menschen in den Euroländern ohne Arbeitsstelle.
Spanien hat mit 22,2 Prozent die zweithöchste Arbeitslosenquote der Eurozone.
© Keystone/

Niedriger lag die Quote zuletzt im Februar 2012 mit damals 10,9 Prozent. Auch in der gesamten EU mit 28 Staaten blieb der Wert mit 9,5 Prozent im August unverändert, wie das Europäische Statistikamt Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mitteilte.

Den höchsten Wert meldete erneut Griechenland mit einer Quote von 25,2 Prozent nach jüngsten Zahlen vom Juni. Spanien folgt mit 22,2 Prozent.

Die Jugendarbeitslosigkeit lag den Angaben zufolge im August in der Eurozone bei 22,3 Prozent und in der gesamten EU bei 20,4 Prozent. EU-weit betraf dies 4,61 Millionen junge Menschen.

Am stärksten betroffen war im August Spanien, wo fast die Hälfte der jungen Erwerbsbevölkerung unter 25 Jahren ohne Job war (48,8 Prozent). Nicht viel besser war die Lage in Griechenland, wo dies nach den letzten verfügbaren Zahlen vom Juni 48,3 Prozent dieser Bevölkerungsgruppe betraf.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 30. September 2015 12:15
aktualisiert: 30. September 2015 12:15