Aufmüpfiger Fluggast mit Elektroschocker ausser Gefecht gesetzt

21. August 2015, 15:23 Uhr
Am Flughafen Gatwick hat die Polizei in einem Flugzeug der Gesellschaft Easyjet einen aufmüpfigen Passagier mit einer Elektroschockpistole zur Ruhe gebracht.

Der 37 Jahre alte Mann hatte sich am Donnerstag vor dem Flug von London ins nordirische Belfast mit dem Kabinenpersonal über das Handgepäck gestritten, wie Mitreisende über Twitter mitteilten. Er versuchte demnach, zwei Stücke Handgepäck ins Flugzeug zu bringen. Nach Angaben von Mitreisenden handelte es sich beim zweiten Stück um eine Art Herrentasche.

Die Polizei habe den Mann festgenommen, später sei er in eine psychiatrische Klinik verwiesen worden, teilte die Polizei der britischen Grafschaft Sussex weiter mit. Easyjet gab den übrigen Reisenden ein Freigetränk aus.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 21. August 2015 15:23
aktualisiert: 21. August 2015 15:23