Grossbritannien

Aus dem Prinz von Wales wird der König: Proklamation in Cardiff

11. September 2022, 13:35 Uhr
Mit einer ähnlich prunkvollen Zeremonie wie in London ist Charles III. am Sonntag auch im Landesteil Wales zum König proklamiert worden. Dazu gab es neben Fanfaren und einer öffentlichen Proklamation auch Hurra-Rufe und Böllerschüsse. Die Proklamation wurde am Cardiff Schloss in englischer und walisischer Sprache verlesen.
Ein Trompeter lässt während der Thronbesteigungszeremonie im walisischen Cardiff Castle eine Fanfare erklingen, mit der König Charles III. öffentlich zum neuen Monarchen ausgerufen wird. Foto: Ben Birchall/PA Wire/dpa
© Keystone/PA Wire/Ben Birchall

Wales hat als Fürstentum, dem traditionell der Kronprinz vorsteht, eine besondere Stellung. Diese Rolle hatte Charles (73) inne, seit seine Mutter ihn im Alter von neun Jahren zum Prinz von Wales ernannt hatte. Die offizielle Amtseinsetzung erfolgte feierlich 1969.

Die Nachfolge tritt jetzt Charles' Sohn Prinz William (40) an. Er steht als Erstgeborener des neuen Königs an erster Stelle der Thronfolge. Seine Frau Kate (40) wird Prinzessin von Wales. Diesen Titel trug zuletzt Charles' erste Frau Diana. Sie verunglückte nach der Scheidung von Charles 1997 tödlich. Technisch war auch Charles' zweite Frau Camilla Prinzessin von Wales. Sie hat den Titel aber nie getragen, weil er in der Erinnerung der Menschen so eng mit Diana verbunden war.

Auch in Nordirland und in Schottland wurde die Proklamation am Sonntag verlesen. In Edinburgh hielt eine Demonstrantin Minuten vor der Verkündung ein Schild hoch, auf dem unter anderen stand: «Schafft die Monarchie ab». Sie wurde von Polizisten abgeführt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. September 2022 13:38
aktualisiert: 11. September 2022 13:38
Anzeige