Aus Spass «Bombe» am Weihnachtsmarkt gelegt

Raphael Rohner, 8. Dezember 2017, 16:44 Uhr
Ein 19-jähriger Mann sorgte mit einem Instagram-Post für einen Bombenalarm. (Symbolbild)
Ein 19-jähriger Mann sorgte mit einem Instagram-Post für einen Bombenalarm. (Symbolbild)
© zvg
Ein 19-jähriger Afghane postete am Donnerstagabend ein Bild auf Instagram, auf dem mehrere «Bomben» am Weihnachtsmarkt in Ravensburg zu sehen sind. Die Polizei fahndete sofort nach dem Mann. Dieser konnte verhaftet werden. Es sei alles nur ein Witz gewesen, sagte der.

«Eine Bürgerin meldete sich bei der Polizei, dass jemand einen verdächtigen Post auf Instagram gestellt habe», sagt Polizeihauptkommissar Markus Sauter der Konstanzer Polizei. Jemand hatte auf Instagram ein Bild gepostet, auf dem drei Bomben mit brennender Lunter am Ravensburger Weihnachtsmarkt erkennbar waren. Die Polizei reagierte sofort und erhöhte die Polizeipräsenz am Markt. Gefunden wurde jedoch nichts. Sauter: «Man muss so etwas immer sensibel betrachten und die Sache ernst nehmen.»

Bombenbilder aus Spass gepostet

Der Post mit den symbolischen Bomben am Weihnachtsmarkt kam von einem 19-jährigen Mann aus Afghanistan. Dieser konnte am Freitagmorgen ausfindig gemacht und verhaftet werden. Es stellte sich heraus, dass er die Bombendrohung nicht ernst gemeint hatte. Er beteuerte, dass es sich lediglich um einen Spass handelte.

Keine Hinweise auf Bomben

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart und auf Anordnung des Gerichts wurden die für den 19-Jährigen zugänglichen Räume seiner beiden Aufenthaltsorte durchsucht. Die Polizei setzte dabei Spezialisten und Sprengstoffsuchhunde ein. Gefunden wurde jedoch nichts. Der 19-jährige Mann muss sich wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten verantworten.

Raphael Rohner
Quelle: rar
veröffentlicht: 8. Dezember 2017 16:44
aktualisiert: 8. Dezember 2017 16:44