Ausgebüxte Wasserbüffel blockieren Autobahn

Lara Abderhalden, 14. Mai 2018, 07:47 Uhr
iStock
iStock
Ungewöhnlicher Einsatz in Leverkusen: Fünf Wasserbüffel sind aus einem Gehege ausgebüxt und blockierten die Autobahn. Mittlerweile konnten die Tiere eingefangen werden.

«Wasserbüffel auf der A3 zwischen Dreieck Langenfeld und Kreuz Leverkusen», schreibt WDR aktuell auf Twitter:

Die Polizei Düsseldorf bestätigt, dass die A3 am späten Sonntagabend gesperrt werden musste, weil Wasserbüffel auf die Fahrbahn liefen. Gemäss Polizei handelt es sich um einen Bullen mit zwei Kühen und Kälbern. Mithilfe von Lastwagen-Fahrern wurde die A3 in der Nacht in beide Richtungen gesperrt und so ein Gehege eingerichtet. Mit der Unterstützung des Kölner Zoos wurden die Tiere von der Autobahn geschafft. Eine Tierärztin hatte die Büffel mit einem Betäubungsschuss ausser Gefecht gesetzt, so konnten sie von der Autobahn transportiert werden.

Ein Bulle habe sich zwischen der Leitplanke und einem Lkw eingeklemmt. Die Feuerwehr konnte ihn befreien.

Lara Abderhalden
Quelle: abl
veröffentlicht: 14. Mai 2018 07:01
aktualisiert: 14. Mai 2018 07:47