Anzeige

Australien feiert mit Rekord-Feuerwerk

31. Dezember 2018, 22:09 Uhr
Auf dem fünften Kontinent hat das neue Jahr 2019 begonnen: Zehn Stunden vor den Menschen in Mitteleuropa konnten die Bewohner der australischen Ostküste den Jahreswechsel feiern - und sie taten dies wie immer mit einem gewaltigen Feuerwerk über dem Hafen von Sydney.

Der zwölfminütige Feuerzauber liess den Himmel über den geschätzt 1,5 Millionen Zuschauern erstrahlen. Nach Angaben der Stadt kam dabei eine Rekordmenge an Pyrotechnik zum Einsatz.

«Unser schöner Hafen wird leuchten wie niemals zuvor», hatte Sydneys Bürgermeister Clover Moore vorab versprochen. Ein Gewitter am Silvester-Abend hielt die Menschen nicht von der Teilnahme ab. Viele brachten sich schon Stunden zuvor an besonders begehrten Aussichtspunkten in Stellung.

Die Menschen in Sydney waren nicht die ersten Erdenbürger, die das neue Jahr begrüssen durften. Dieses Privileg kam einigen weiter östlich gelegenen Inselstaaten im Pazifik wie etwa Samoa zu. Nach Australien wird das neue Jahr dann in Asien, Europa, Afrika und Amerika anbrechen.

In der Schweiz zieht es die Menschen in den unterschiedlichen Regionen oft ans Wasser oder zu den grossen Sakralbauten, um den Jahreswechsel zu feiern.

So werden Zürichsee, Genfersee oder Rhein mit ihren Feuerwerken auch dieses Jahr wieder Hunderttausende zu ausgelassenen Neujahrsfeiern anziehen.

Etwas besinnlicher mag es beim Münster in Bern oder Basel oder vor der Kathedrale in Lausanne zugehen: Nachdem das alte Jahr vergleichsweise bescheiden ausgeklungen sein wird, werden nach Mitternacht alle Register gezogen. Das Neue Jahr wird wuchtig mit dem grossen Geläut begrüsst.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 31. Dezember 2018 11:07
aktualisiert: 31. Dezember 2018 22:09