Autobombe explodierte in Kalabrien

10. April 2018, 06:14 Uhr
Die Anti-Mafia-Behörden in Italien leitete nach der Detonation einer Autobombe in Limbadi eine Untersuchung ein. (Symbolbild)
Die Anti-Mafia-Behörden in Italien leitete nach der Detonation einer Autobombe in Limbadi eine Untersuchung ein. (Symbolbild)
© KEYSTONE/EPA ANSA/MASSIMO PERCOSSI
Bei der Explosion einer Autobombe im süditalienischen Limbadi in der Region Kalabrien ist am Montagabend ein 45-Jähriger ums Leben gekommen. Sein 70-jähriger Vater wurde schwer verletzt, berichtete die Polizei. Vermutet wird ein Anschlag der kalabresischen Mafia.

Die Anti-Mafia-Behörden leiteten eine Untersuchung ein. Das Opfer hatte als Kandidat an den Kommunalwahlen in Limbadi teilgenommen. Die Familie des Opfers war nach Angaben der Ermittler mit Mitgliedern der ́Ndrangheta in Streit geraten.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 9. April 2018 23:10
aktualisiert: 10. April 2018 06:14