Anzeige
Aargau

Bankomat-Sprengung: Unbekannte erbeuten Bargeld

29. November 2021, 13:42 Uhr
Unbekannte haben in der Nacht auf Montag in Vordemwald im Kanton Aargau einen Bankomaten der Raiffeisenbank gesprengt. Die zwei bis drei Täter erbeuteten gemäss Polizei Bargeld in unbekannter Höhe. Die Bundesanwaltschaft (BA) übernahm den Fall.
In der kleinen Gemeinde Vordemwald haben unbekannte einen Bankomaten gesprengt und Bargeld erbeutet. Die Täterschaft ist auf der Flucht. (Symbolbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Kurz vor 02.30 Uhr hörten Anwohner in der kleinen Gemeinde Vordemwald im Bezirk Zofingen mehrere laute Knallgeräusche, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Die Polizei rückte mit mehreren Patrouillen aus.

Die Sprengung des Bankomaten richtete am Gebäude einen grossen Sachschaden an. Die Anwohner sahen zwei bis drei Personen wegrennen. Als Fluchtfahrzeug dürften gemäss Polizei ein Roller sowie ein Personenwagen benutzt worden sein. Eine grossangelegte Fahndung verlief bislang ohne Erfolg.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Aargau eröffnete ein Strafverfahren. Weil Sprengstoff im Einsatz war, übernahm die Bundesanwaltschaft (BA) das Verfahren. Die Ermittlungen werden in enger Koordination zwischen der BA, der Bundespolizei (fedpol) und der Kantonspolizei Aargau geführt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. November 2021 13:40
aktualisiert: 29. November 2021 13:42