Behörden untersuchen Tod von Säuglingen in indischer Klinik

31. August 2015, 11:51 Uhr
In Indien ist die Kindersterblichkeit 25 Prozent höher als im internationalen Durchschnitt. Im Bild: Indische Säuglinge. (Symbolbild)
In Indien ist die Kindersterblichkeit 25 Prozent höher als im internationalen Durchschnitt. Im Bild: Indische Säuglinge. (Symbolbild)
© /AP/M.LAKSHMAN
Nach dem Tod von 53 Säuglingen in einer indischen Klinik innerhalb von zwei Wochen haben die Behörden eine Untersuchung eingeleitet. Zu den Todesfällen war es in der Kinderklinik in der Stadt Cuttack im Bundesstaat Odisha im Osten Indiens gekommen.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums werden viele Neugeborene mit gesundheitlichen Problemen in die Klinik verlegt, die zu den grössten in der Region gehört. Am Wochenende hatten Angehörige vor dem Spital demonstriert.

In Indien ist die Kindersterblichkeit nach Angaben der Weltbank 25 Prozent höher als im internationalen Durchschnitt. Jedes Jahr sterben dort schätzungsweise mehr als 1,4 Millionen Kinder vor dem Erreichen des fünften Lebensjahres.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 31. August 2015 11:51
aktualisiert: 31. August 2015 11:51