Trennung

Berlusconi verlässt langjährige Freundin – für eine Jüngere

5. März 2020, 15:00 Uhr
Italiens skandalumwitterter Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi hat seine Freundin nach zwölf Jahren Beziehung verlassen – angeblich für eine noch Jüngere.
Italiens früherer Regierungschef Berlusconi hat seine langjährige Freundin verlassen - Grund soll eine noch jüngere Frau sein. (Archvibild)
© KEYSTONE/EPA/LUIGI SALSINI

Der 83-jährige Milliardär, der trotz Sexskandalen und zahlreichen Prozessen zwei Jahrzehnte lang die italienische Politik prägte, und die 34 Jahre alte Francesca Pascale wollten aber «Freunde bleiben», teilte Berlusconis Partei Forza Italia mit.

«Ich wünsche ihm alles Glück dieser Erde und hoffe, er findet jemanden, der sich so um ihn kümmert wie ich», sagte Pascale der Zeitung «La Repubblica». Das hat der für seine ausschweifenden «Bunga-Bunga»-Partys bekannte Politiker offenbar schon getan: Medienberichten zufolge verliess Berlusconi Pascale für die 30-jährige Marta Fascina, eine Abgeordnete seiner Partei.

Gerüchte über Berlusconis Beziehung zu der 54 Jahre jüngeren Fascina beschäftigen die italienische Klatschpresse schon seit einiger Zeit. Paparazzi fotografierten den Ex-Regierungschef und Fascina beim Verlassen eines Hotels in der Schweiz - ausgerechnet, als die beiden mit dem Hund von Pascale Gassi gingen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. März 2020 14:55
aktualisiert: 5. März 2020 15:00
Anzeige