Bremens AfD-Chef Magnitz bei Angriff verletzt

8. Januar 2019, 09:08 Uhr
Der AfD-Politiker Frank Magnitz ist am Montagnachmittag in der deutschen Stadt Bremen von Unbekannten attackiert worden. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA/HAYOUNG JEON
Der Bremer AfD-Landesvorsitzende und Abgeordnete des Deutschen Bundestages, Frank Magnitz, ist von mehreren Angreifern attackiert und verletzt worden. Die Tat habe sich am Montagnachmittag nahe dem Theater am Goetheplatz in Bremen ereignet.

Dies teilte die deutsche Polizei in der Nacht auf Dienstag mit. Es sei von einer politisch motivierten Tat auszugehen. Der polizeiliche Staatsschutz und die Staatsanwaltschaft Bremen leiteten Ermittlungen ein.

Nach Angaben der AfD Bremen wurde Magnitz bei dem Angriff schwer verletzt. Er sei von drei vermummten Männern attackiert worden. «Mit einem Kantholz schlugen sie ihn bewusstlos und traten weiter gegen seinen Kopf, als er bereits am Boden lag», erklärte die Partei. Ein Bauarbeiter sei eingeschritten und habe den Angriff beendet.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 8. Januar 2019 02:02
aktualisiert: 8. Januar 2019 09:08