China

China setzt für Hongkong zuständigen Spitzenfunktionär ab

13. Februar 2020, 06:50 Uhr
Der Spitzenfunktionär Pekings in Hongkong, Zhang Xiaoming (links) ist seiner Funktion enthoben worden. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/VINCENT YU
Nach monatelangen politischen Protesten in Hongkong hat die chinesische Führung einen für die Sonderverwaltungszone zuständigen Spitzenfunktionär degradiert. Das teilte der chinesische Staatsrat am Donnerstag mit.

Der bisherige Leiter des für die Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macau zuständigen Büros, Zhang Xiaoming, wurde zu dessen Vizechef herabgestuft, hiess es. Neuer Chef des Büros wird Xia Baolong, der bisher Generalsekretär des obersten Beratungsgremiums der Regierung ist.

Das Büro für Hongkong und Macau ist das höchste Organ der chinesischen Zentralregierung, das direkt für die Sonderverwaltungszonen zuständig ist. Der Leiter des Büros hat Kabinettsrang. In Hongkong gibt es seit dem Sommer Demonstrationen gegen die dortige Peking-treue Führung. Die Proteste haben zuletzt aber nachgelassen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Februar 2020 06:30
aktualisiert: 13. Februar 2020 06:50