Informationstechnologie

Computerspiele-Hersteller Take-Two erhöht Jahresausblick

4. August 2020, 06:00 Uhr
Der Computerspiele-Hersteller Take Two hat von der Coronavirus-Krise profitiert. (Archivbild Spiel Gra«nd Theft Auto»).
© KEYSTONE/AP/PAUL SAKUMA
Der Computerspiele-Hersteller Take-Two hat seinen Jahresausblick für die Geschäftslage des Unternehmens erhöht. Die geschah aufgrund einer stärkeren Nachfrage während der Coronavirus-Pandemie.

Für das Geschäftsjahr bis März 2021 geht der US-Konzern nunmehr von einem Umsatz von 2,8 bis 2,9 Milliarden Dollar aus - nach bisher 2,55 bis 2,65 Milliarden, wie das Unternehmen am Montag (Ortszeit) nach US-Börsenschluss mitteilte. Experten rechnen mit Einnahmen in Höhe von 2,75 Milliarden Dollar.

Auch im abgelaufenen ersten Quartal übertraf der Hersteller von «Grand Theft Auto» die Prognosen, hiess es weiter. Die Anleger erfreuten die Informationen umgehend. Die Take-Two-Aktien legten nachbörslich um rund 4,5 Prozent zu.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. August 2020 02:43
aktualisiert: 4. August 2020 06:00