Costa Ricas Präsident als «Feind der Haie» nominiert

Erika Pál, 24. November 2015, 06:05 Uhr
Tierschutzorganisationen werfen ihm vor, den Schutz der Haie aufzuweichen: Costa Ricas Präsident Luis Guillermo Solis. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/MARY ALTAFFER
Tierschutzorganisationen haben Costa Ricas Präsidenten Luis Guillermo Solís für den Negativ-Preis «Feind der Haie» nominiert. Ihrer Meinung nach hat der Schutz der Haie im Land seit seinem Amtsantritt im vergangenen Jahr schwere Rückschläge erlitten.

Unter anderem seien erneut Exportgenehmigungen für Hammerhaiflossen gewährt worden, hiess es in einer am Montag veröffentlichten Anzeige in der Zeitung «La Nación». Zudem habe die Regierung erklärt, sich in internationalen Gremien nicht mehr für die Ausweitung des Haischutzes einzusetzen.

Costa Rica ist für seinen weitreichenden Umweltschutz bekannt und profitiert stark vom Öko-Tourismus. Früher galt das Land nach Angaben der in Deutschland ansässigen Organisation Shark Project als Vorreiter im Haischutz. Die Jury nimmt im Dezember ihre Beratungen über den Negativ-Preis auf. Im Januar soll der «Feind der Haie 2016» bekanntgegeben werden.

Erika Pál
Quelle: SDA
veröffentlicht: 24. November 2015 03:17
aktualisiert: 24. November 2015 06:05