Das bedeutet der Trump-Triumph für die Schweiz

Simon Riklin, 9. November 2016, 12:19 Uhr
Die Wahl Donald Trumps zum nächsten US-Präsidenten sorgt für Unsicherheit. Doch was bedeutet die Wahl für die Schweiz?

Als Präsident darf Trump auf eine republikanische Mehrheit im Repräsentantenhaus und auch im Senat zählen. Damit wird der mächtigste Mann der Welt nicht nur die politische Landschaft in den USA umpflügen. Was der Trumpsieg langfristig für die Schweiz bedeutet, ist aber schwierig abzuschätzen. Wird er jetzt eine Mauer zu Mexiko bauen? Obamas Gesundheitsreform rückgängig machen? Oder gar Handelsverträge oder den Klimavertrag künden?

Trump bleibt unberechenbar

Klar ist heute nur, dass sich die Welt mit Trump arrangieren muss. «Trump ist unberechenbar und es wird entscheidend sein, welche Wahlversprechen Trump letztlich umsetzt», ist HSG-Dozentin Claudia Franziska Brühwiler überzeugt. Die Sicherheitspolitik könnte sich verändern, wenn sich Trump wie angekündigt aus Syrien und Libyen zurückziehen wird. Trump sieht die USA nicht mehr als Weltpolizist. Gemäss Experten könnte sich dadurch die Flüchtlingssituation in der Schweiz wieder zuspitzen.

Auch Schweizer Unternehmen werden unter Trump leiden, wenn er seine Wahlversprechen umsetzt. «Europäische Unternehmen würden weniger Waren in die USA verkaufen, wenn Trump das Freihandelsabkommen kippt und die Einfuhrzölle erhöht», sagt Brühwiler. Im Wahlkampf hat Trump gesagt, er wolle mit diesen Massnahmen den amerikanischen Markt schützen und neue Arbeitsplätze schaffen.

«Börse wird sich schnell normalisieren»

«Der Börsenschreck Trump wird handzahm werden, ein ganz normaler Republikaner», sagt Daniel Hügli, Chefredaktor des Finanzmagazins cash.ch, und fügt an: «Ich vermute auch nicht, dass die Trump-Wahl einen grosse Auswirkung auf den Schweizer Franken haben wird. Die Suppe wird heisser gekocht als sie ist.» Die Verunsicherung an den Börsen werde zwar einige Tage andauern, sich danach aber ziemlich schnell normalisieren.

So reagierten die Amerikaner in der Schweiz auf den Wahlsieg von Trump:

Simon Riklin
Quelle: sir
veröffentlicht: 9. November 2016 11:49
aktualisiert: 9. November 2016 12:19