Das sind die teuersten Strände der Welt

20.07.2019, 15:09 Uhr
· Online seit 20.07.2019, 15:07 Uhr
Eine Flasche Sonnencreme, ein Wasser und ein Glacé – auch wenn der Strand in vielen Ländern gratis ist, kosten die Dinge, die am Strand gebraucht werden. Eine Auswertung der Strände auf der ganzen Welt zeigt, wo fürs «Sünnälä» am meisten Geld ausgegeben werden muss.
Lara Abderhalden
Anzeige

300 Strände in 69 Ländern wurden für die Auswertung von «YouDiscover» analysiert. Dafür wurden rund um den Globus Daten von lokalen Tourismusverbänden und von Welttourismusorganisationen gesammelt. Es wurde der Preis der Sonnencreme, einer Flasche Wasser, eines Biers, eines Glacés und eines Mittagessens mit Getränk und Dessert verglichen. Die Analyse zeigt: Wo das Leben allgemein günstig ist, sind auch die Strände nicht allzu teuer.

In Asien lässt es sich günstig bräunen

Im asiatischen Raum muss für die Strand-Artikel am wenigsten Geld ausgegeben werden. Eine Gegend in Indien sticht dabei heraus: Goa. Gleich fünf Strände sind unter den zehn günstigsten Stränden der Welt. Der günstigste ist allerdings auf vietnamesischem Boden und heisst Cua Dai Beach. Dort bezahlt der Tourist für eine Tube Sonnencreme knapp zwei Euro, für eine Flasche Wasser 37 Cent, ein Bier kostet 1,60 Euro, ein Glacé 87 Cent und ein Mittagessen 6,48 Euro. Für einen Strandtag muss also knapp über elf Euro ausgegeben werden. So günstig kommt man in keinem anderen ausgewerteten Land durch den Tag.

Den günstigsten Strandtag in Europa verbringt man übrigens in Schleswig-Holstein in Deutschland. In der Eckernförder Bucht bezahlt ein Tourist beispielsweise nur elf Euro für ein Mittagessen mit Getränk und Dessert, ein Glacé kostet knapp einen Euro.

70 Euro fürs Nichtstun

Teuer werden Strandferien in Frankreich. Drei der teuersten Strände der Welt liegen an der Côte d’Azur. Spitzenreiter ist die Plage de Pampelonne. Teuer ist an diesem Ort vor allem das Mittagessen. Dafür muss im Schnitt knapp über 50 Euro bezahlt werden. Inklusive Sonnencreme, Wasser, Bier und Glacé kommt man dabei auf Gesamtkosten von rund 68 Euro für einen Tag am Strand pro Person. Auch in Schweden sind mehrere Strände unter den teuersten der Welt. Der Main Beach in New York City ist auf Rang neun der teuersten Strände der Welt. Dort kostet ein Mittagessen rund 35 Euro.

Teuerstes Bier kostet über sieben Euro

Werden die Kostenpunkte einzeln ausgewertet, sind grosse Preisunterschiede erkennbar. Das teuerste Bier trinkt man in Tahiti an der Plage de Maui. Es kostet über sieben Euro. Auch in Dänemark und auf den Seychellen muss für ein Bier fast sieben Euro ausgegeben werden. Nur 66 Cent und somit das günstigste Bier trinkt man am Soma Bay in Hurghada, Ägypten. Aber auch auf den griechischen Inseln ist das Bier mit durchschnittlich 1,50 Euro eher günstig.

Sehr grosse Unterschiede gibt es in den Preisen der Sonnencremes. Auf den Seychellen bezahlt man für eine 200-Milliliter-Sonnencreme über 25 Euro und somit am meisten auf der ganzen Welt. Auch auf den Malediven, Fiji oder Mauritius beträgt der Sonnencreme-Preis um die 20 Euro. Dort lohnt es sich, Sonnencreme von zuhause mitzunehmen. Getrost die Sonnencreme vergessen, kann man in Vietnam oder Deutschland. Dort kostet eine Sonnencreme zwischen zwei und drei Euro.

Das teuerste Mittagessen gibt es, wie erwähnt, an der Côte d'Azur. Rund 53 Euro bezahlt ein Tourist dort für Mittagessen, Getränk und Dessert. Am Palolem Beach in Goa hingegen kriegt man, gemäss Auswertung, das günstigste Mittagessen der Welt für knapp über vier Euro.

veröffentlicht: 20. Juli 2019 15:07
aktualisiert: 20. Juli 2019 15:09
Quelle: abl

Anzeige