Volkswirtschaft

Detailhandelsumsätze in China fallen überraschend

14. August 2020, 05:15 Uhr
Die Einnahmen im chinesischen Detailhandel sind im Juli laut der offiziellen Statistik überraschend gefallen – Experten hatten mit einem Anstieg gerechnet. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA/ROMAN PILIPEY
Die Umsätze im Detailhandel in China sind im Juli überraschend gefallen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat nahmen sie um 1,1 Prozent ab, wie aus am Freitag veröffentlichten offiziellen Statistikdaten hervorging.

Analysten hatten allerdings mit einem Anstieg von 0,1 Prozent gerechnet. Die Industrieproduktion wuchs im Juli zudem auf Jahressicht um 4,8 Prozent. Experten hatten aber ein Plus von 5,1 Prozent erwartet. Die Daten signalisieren, dass die Erholung der chinesischen Volkswirtschaft nach den Coronavirus-Massnahmen immer noch auf wackeligen Beinen steht.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. August 2020 05:15
aktualisiert: 14. August 2020 05:15