Anzeige

«Die beste Performance des Abends»

Fabienne Engbers, 5. September 2018, 07:18 Uhr
Zurcaroh haben in der Nacht auf Mittwoch im Halbfinale von «America's got Talent» ein weiteres Mal gezeigt, was sie können. Innerhalb einer Woche haben sie sich von Dschungelmenschen in griechische Götter verwandelt.

Die Jury war begeistert von der Vorarlberger Akrobatik-Gruppe. Zurcaroh beendete das Halbfinale als letzter Showact. «Meine Emotionen bewegen sich während der Show von Weinen über Schreien bis hin zu Lachen und dann bin ich komplett faszininert», sagt Jurorin und Ex-Spice-Girl Mel B.

Simon fragt den Chef der Truppe, wie er heisst. Dieser antwortet «Peterson». «Von jetzt an nennen wir dich den grössten Showman, denn das ist, was du bist», sagt Simon. Innerhalb einer Woche eine neue Show zusammenzustellen für eine Live-Show, das sei fantastisch. «Ich habe mir, als wir Jahren mit dieser Show begannen, nie erträumt, dass wir solche Talente finden könnten.»

Auch Juror Howie ist von Zurcaroh überzeugt: «Man sagt im Showbusiness, man sichert sich das beste bis zum Schluss und ich glaube, das haben wir heute getan.» Die Show sei vorbei, nun starte das Voting. «Ich bin fasziniert davon, was ihr macht und ich wünsche euch viel Glück.» Zurcaroh ist trotz der lobenden Worte der Jury noch nicht im Finale vom «America's got Talent», die Zuschauer müssen für sie voten, damit die Vorarlberger es ins Finale schaffen.

Fabienne Engbers
Quelle: enf
veröffentlicht: 5. September 2018 07:00
aktualisiert: 5. September 2018 07:18