Polen

Drei Forscher sitzen in Höhle in Österreich fest

18. Februar 2022, 12:48 Uhr
In der Lamprechtshöhle in Österreich sitzen drei Höhlenforscher aus Polen fest.
In der Lamprechtshöhle in Österreich sitzen drei Höhlenforscher aus Polen fest.
© Keystone/APA/Stefanie Ruep

Die Mitglieder einer angemeldeten Expedition können nicht mehr ins Freie, weil Schmelzwasser in das Gangsystem eingedrungen ist und den Rückweg versperrt, wie das Land Salzburg am Freitag mitteilte. «Wir sind optimistisch, weil die Forscher bestens ausgerüstet sind, als Vollprofis mit der Situation umgehen können und es in der Höhle Rettungsnischen mit Decken sowie Notausrüstung gibt», sagte die Leiterin der Salzburger Höhlenrettung, Monika Feichtner.

Mit den kälteren Temperaturen sollte der Wasserstand bald wieder sinken und der Rückweg frei sein, hiess es. Die Lamprechtshöhle in St. Martin bei Lofer erstreckt sich auf 60 Kilometern Länge.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Februar 2022 12:48
aktualisiert: 18. Februar 2022 12:48
Anzeige