Anzeige

Drei Tote bei Hochhausbrand in Spanien

5. Januar 2019, 14:53 Uhr
Bei einem Brand in einem Hochhaus in Spanien sind am Samstag drei Menschen ums Leben gekommen und 16 verletzt worden. Unter den Verletzten sei auch ein Baby, das in Lebensgefahr schwebe, teilte die Feuerwehr mit. Zwei Erwachsene wurden ebenfalls schwer verletzt.
Bei einem Brand in einem Hochhaus im spanischen Barcelona sind drei Personen ums Leben gekommen. 16 weitere Menschen wurden verletzt - ein Baby schwebt in Lebensgefahr.
© KEYSTONE/EPA EFE/QUIQUE GARCIA

Das Feuer brach in einem Gebäude in Badalona im nordostspanischen Katalonien aus. Die Ursache war laut Feuerwehr noch unklar. Der Brand wurde am Samstagvormittag gelöscht, an dem zehnstöckigen Gebäude waren anschliessend schwarze Russspuren zu sehen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 5. Januar 2019 14:39
aktualisiert: 5. Januar 2019 14:53