Easyjet schläfert jetzt Kunden ein

Dumeni Casaulta, 14. August 2017, 15:50 Uhr
Startet Easyjet auch als Plattenfirma durch? (Archiv)
Startet Easyjet auch als Plattenfirma durch? (Archiv)
© Keystone/Patrick Straub
Nein, das ist kein Scherz. Easyjet wird zur Plattenfirma. Zu hören sind auf dem 15-minütigen Mini-Album ausschliesslich Turbinengeräusche. Diese sollen beim Einschlafen helfen.

«Jet Sounds», auf diesem Namen hört die erste Song-Auskoppelung aus dem Hause Easyjet. Zu hören sind die Turbinengeräusche eines Fluges von London nach Nizza. Will Easyjet damit die günstigen Flugangebote subventionieren? Mitnichten. Die Airline will Menschen mit Schlafstörungen beim Einschlafen helfen.

Studien hätten gezeigt, dass «weisses Rauschen» den Schlaf verbessern kann, weil es andere Störgeräusche überlagert. Der Klang der Triebwerke könne ein solches «weisses Rauschen» darstellen. Sogar Babys liessen sich dadurch beruhigen, behauptet Easyjet.

Ausserdem will Easyjet die Einnahmen Spenden. Sie kommen der Hilfsorganisation «The Children's Sleep Charity» zu gute, welche Kinder und Erwachsene zum Thema Schlaflosigkeit berät.

Ganz selbstlos ist die Aktion dann aber doch nicht. «Jet Sounds» wurde an Bord eines Airbus 320 Neo aufgenommen. Dieser ist eine Weiterentwicklung des A320, welcher deutlich weniger Lärm machen soll. «Jet Sounds» ist also in erster Linie clevere Werbung für den neuen Airbus.

Zu kaufen gibt es die Easyjet-Platte im iTunes-Store und bei Google-Play. Auf Youtube gibt es ausserdem eine zehnstündige Version des monotonen Sounds. Wer bei diesem Video nicht einschläft, dem ist wohl wirklich nicht mehr zu helfen.


(red.)


Dumeni Casaulta
veröffentlicht: 14. August 2017 15:50
aktualisiert: 14. August 2017 15:50