Anzeige

Einmal über den Atlantik gepaddelt

Sandro Zulian, 11. März 2017, 08:55 Uhr
Chris Bertish hat das Unfassbare geschafft. Nach fast 100 Tagen und 6517 Kilometern hat er als erster Mensch mit einem Stand-Up-Paddel den Atlantik überquert. Der Südafrikaner hat sich damit einen Traum erfüllt.
Über 90 Tage paddelte Chris Bertish durch den Atlantik.
© Über 90 Tage paddelte Chris Bertish durch den Atlantik. © instagram.com/kieronmcrae

«Dafür habe ich gearbeitet, seit ich mich erinnern kann», schrieb Chris Bertish in seinem letzten digitalen Logbuch-Eintrag auf Facebook. Der 42-jährige Surfer aus Südafrika hat am Freitag nach 93 Tagen das erste Mal wieder Land gesehen, nachdem er während Wochen den Atlantik auf einem Stand-Up-Paddel überquert hat. Im karibischen Antigua wurde der Surfer euphorisch empfangen.

A historic day full of emotion and pride #thesupcrossing #carrickwealth

A post shared by Kieron McRae (@kieronmcrae) on

Für seinen Rekord brauchte der Abenteurer allerdings mehr als nur ein klassisches Stand-Up-Paddel. Für über 120'000 Franken hat sich der Surfer ein Atlantik-taugliches Paddel bauen lassen. Im vorderen Bereich des Paddels befindet sich eine kleine Koje, in der sich Bertish während seinen Pausen ausruhen konnte. Der Surfer schlief meist während des Tages, um sich vom Sonnenlicht fernzuhalten. Bei seiner Überquerung half ihm ein GPS-System, Funk, ein Autopilot, ein Satellitentelefon sowie Sonnenkollektoren. Bertish paddelte gemäss eigenen Angaben ca. 70 Kilometer am Tag, wie er gegenüber dem «Guardian» verrät.

#thesupcrossing #carrickwealth @chrisbertish arrives in English Harbour to a heroes welcome. #passionwithapurpose

A post shared by Kieron McRae (@kieronmcrae) on

Sandro Zulian
Quelle: red
veröffentlicht: 11. März 2017 08:26
aktualisiert: 11. März 2017 08:55