Ernährung

Eltern müssen Menüs bei Vegi-Kindern besser planen

5. Mai 2022, 14:51 Uhr
Eine Studie hat gezeigt, dass vegetarische Kinder häufig an Untergewicht leiden. Entgegenwirken können Eltern dem Problem damit, dass sie die Ernährung der Kinder besser planen.
Solange zur vegetarischen Ernährung bei Kindern auch Eier- und Milchprodukte gehören, sollte kein Risiko entstehen.
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Kinder, die sich vegetarisch ernähren, entwickeln sich körperlich gleich wie Kinder, die Fleisch essen. Das zeigt eine Studie des Fachmagazins Pediatrics. Allerdings ist hier eine sorgfältigere Planung der Menüs nötig. Für die Studie wurden 8907 kanadische Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren befragt.

Die vegetarisch ernährten Kinder bei der Studie waren öfter untergewichtig als Kinder, die Fleisch assen. Deshalb kommt die Studie zum Fazit, dass hier eine sorgfältigere Planung der Ernährung notwendig ist. Auch in der Schweiz leben immer mehr Menschen vegetarisch oder vegan. Wie eine Auswertung von Statista zeigt, lebten 2021 4,1 Prozent der Bevölkerung vegetarisch. 2015 waren es noch 2,9 Prozent.

Weiter erklärt die Studie, dass eine vegetarische Ernährung für Kinder kein Problem darstelle, solange sie auch Eier- und Milchprodukte enthalten. Europäische Leitlinien raten allerdings von einer veganen Ernährung ab, da diese ohne entsprechende Überwachung einige Risiken mitbringt.

(log)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 5. Mai 2022 14:54
aktualisiert: 5. Mai 2022 14:54
Anzeige