Israel

Erneut mehr als 9000 Corona-Neuinfektionen in Israel

15. Januar 2021, 14:04 Uhr
Eine medizinische Fachkraft bereitet sich darauf vor, einer Frau in einem Impfzentrum in einer Sportarena in Jerusalem den Impfstoff gegen Covid-19 von Pfizer-Biontech zu verabreichen. Foto: Maya Alleruzzo/AP/dpa
© Keystone/AP/Maya Alleruzzo
Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus bleibt in Israel sehr hoch. Wie das Gesundheitsministerium des Landes am Freitag mitteilte, wurden binnen 24 Stunden weitere 9192 Fälle registriert. Es war der vierte Tag in Folge, an dem der Wert von 9000 überstiegen wurde, bislang lag er insgesamt erst fünf Mal darüber.

Der Rekord stammt mit 9710 Neuinfektionen vom vergangenen Montag. Zum Vergleich: Israel hat etwas mehr als neun Millionen Einwohner, Deutschland etwa neunmal so viele. Dort wurden zuletzt 22 368 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden verkündet.

Israel steckt mitten in einer dritten Corona-Welle. Seit einer Woche gilt ein zweiwöchiger harter Lockdown mit Massnahmen wie der Einschränkung der Bewegungsfreiheit. Man darf das eigene Haus oder die eigene Wohnung nur in einem Umkreis von 1000 Metern verlassen. Israels Corona-Beauftragter Nachman Asch hat bereits eine Lockdown-Verlängerung um eine Woche in Aussicht gestellt.

Experten rechnen mit baldigen Effekten der vor knapp einem Monat angelaufenen Impfkampagne. Bisher erhielten in Israel etwas mehr als zwei Millionen Menschen eine erste Dosis. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums werden ab kommender Woche auch alle Bürger ab 45 Jahren geimpft. Bis Ende März sollen alle Impfwilligen ab 16 Jahren einen Termin erhalten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Januar 2021 13:40
aktualisiert: 15. Januar 2021 14:04