Anzeige
Thurgau

Fahrleitung mit Muldenkipper beschädigt: Zugstrecke für mehrere Stunden unterbrochen

22. Oktober 2021, 15:27 Uhr
Ein Chauffeur hat am Freitag mit seinem Lastwagen am Freitagmorgen bei einem Bahnübergang in Eschenz die Fahrleitung beschädigt. Der Mann hatte bei der Abfahrt die Kippmulde nicht ganz eingefahren.
Während die niedergerissene Fahrleitung repariert wurde, war der Zugverkehr auf der Thurgauer Seelinie mehrere Stunden unterbrochen. (Sybmolbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Beim Bahnübergang geriet der LKW mit der Mulde an die Fahrleitung und verursachte einen grösseren Schaden. Die betroffene Seelinie war während mehrerer Stunden unterbrochen, der Bahnübergang gesperrt, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilte. Die Zugpassagiere wurden mit Bussen transportiert.

Es wurde niemand verletzt. Der Schaden am Fahrzeug, an der Fahrleitung und am Bahnübergang kann noch nicht beziffert werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Oktober 2021 15:27
aktualisiert: 22. Oktober 2021 15:27