Festnahme nach tödlichen Schüssen vom Velo herunter

24. August 2019, 06:50 Uhr
Veloterroristen schiessen neuerdings in Berlin - hier am Schauplatz im Stadtteil Moabit.
Veloterroristen schiessen neuerdings in Berlin - hier am Schauplatz im Stadtteil Moabit.
© KEYSTONE/EPA/CLEMENS BILAN
In Berlin ist am Freitag ein Mann erschossen worden. Zeugenaussagen zufolge war der Schütze auf dem Velo unterwegs. Am Abend gab die Staatsanwaltschaft die Festnahme eines Tatverdächtigen bekannt.

Weitere Einzelheiten, etwa zur Identität des Opfers, nannte die Behörde unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht.

Oberstaatsanwaltschaft Ralph Knispel sagte, das Opfer sei durch den Park gelaufen, als es getötet wurde. Nach Informationen der «Bild»-Zeitung soll das Opfer ein islamistischer Gefährder gewesen sein.

Die Polizei hatte nach der tödlichen Attacke eine Vielzahl von Beamten zum Tatort geschickt. Ein Hubschrauber wurde eingesetzt und auch die Wasserschutzpolizei beteiligte sich an den Ermittlungen im Stadtteil Moabit, durch den die Spree fliesst.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 23. August 2019 22:32
aktualisiert: 24. August 2019 06:50