Vorarlberg

Frau muss nach Badeunfall wiederbelebt werden

12. Juli 2020, 17:07 Uhr
Der Badeunfall ereignete sich im Schwimmbad Untere Au in Frastanz.
© Google Maps
Eine 74-jährige Frau trieb in einer Badi im vorarlbergischen Frastanz bäuchlings im Wasser. Andere Badegäste zogen die reglose Frau aus dem Wasser und leiteten die Wiederbelebungsmassnahmen ein. Die 74-Jährige befindet sich in intensivmedizinischer Behandlung.

Die 74-jährige Frau aus Frastanz begab sich im Schwimmbad Untere Au ins Wasser und schwamm dort einige Runden, schreibt die Landespolizeidirektion Vorarlberg. Knapp 55 Minuten später wurde die Frau bäuchlings treibend im Wasser von zwei Personen gefunden. Diese sprangen sofort ins Wasser und zogen die reglose Frau ans Ufer. Dort leiteten sie unmittelbar die Wiederbelebungsmassnahmen ein.

Dabei wurden sie von der Bademeisterin und zwei Mitgliedern der Wasserrettung unterstützt. Wenige Minuten später trafen ein Rettungsfahrzeug und ein Rettungshubschrauber ein. Der Notarzt setzte die weiteren notwendigen Massnahmen. Die Frau wurde zur intensivmedizinischen Behandlung ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 12. Juli 2020 17:08
aktualisiert: 12. Juli 2020 17:07