Anzeige

Gefährlicher Hype wegen Netflix-Film

Lara Abderhalden, 3. Januar 2019, 17:01 Uhr
Der neue Netflix-Film «Bird Box» animiert immer mehr Menschen zu einer gefährlichen Aktion: Sie verbinden sich die Augen und posten Videos von verschiedenen Challenges unter #birdboxchallenge. Der Streamingdienst fordert die User nun auf, sofort damit aufzuhören.
Youtube-Star Morgan Adams trug die Augenbinde während 24 Stunden.
© Screenshot Youtube/Morgan Adams

«Ich glaube nicht, dass ich das sagen muss, aber: Bitte hört auf, euch Schmerzen zuzufügen mit dieser Bird-Box-Challenge», steht in einem Tweet, den der US-Kanal von Netflix am zweiten Januar veröffentlicht hat. Der Streamingdienst wisse nicht, wie das alles angefangen hat. «Wir schätzen die Unterstützung, aber Boy und Girl haben nur einen Wunsch für 2019 und der besteht darin, für Memes nicht im Spital zu landen.»

Netflix-Film als Vorbild

Girl und Boy sind zwei Charaktere im Netflix-Thriller «Bird Box». Im Film geht es um eine Mutter (Sandra Bullock), die gemeinsam mit ihren Kindern (Boy und Girl genannt) flüchten muss. Die Stadt, in der sie leben, wird von Wesen angegriffen, die es schaffen, in den Menschen die persönlichsten Angstvorstellungen hervorzurufen und sie zum Selbstmord zu treiben. Dies passiert, sobald die Menschen die Wesen anschauen. Deshalb tragen Sandra Bullock und die Kinder auf ihrer Flucht Augenbinden.

Die Augenbinden wurden schnell zum Kult. Bereits kurz nach dem Start des Films Mitte Dezember wurden in den sozialen Medien zahlreiche Bilder und Memes mit Sandra Bullock und ihrer Augenbinde veröffentlicht. Die Challenge dazu folgte vor einigen Tagen. Social-Media-User filmen sich dabei, wie sie den Schluss des Filmes nachstellen und durch Gärten oder das Haus tapsen. In einem Fall wurde ein Kleinkind in eine Wand gesteuert:

Viele weitere Challenges wurden veröffentlicht, bei denen Menschen zum Beispiel versuchten, mit verbundenen Augen zu fahren.

Keine schlimmen Unfälle bekannt

Bis jetzt ist nichts zu Verletzten bekannt. Dies sei aber nur eine Frage der Zeit, warnt Netflix und verurteilt den Hype. Die berühmte Youtuberin Morgan Adams postete ein Video einer 24-Stunden-Bird-Box-Challenge. Über zwei Millionen Menschen haben das Video schon gesehen.

Es gibt auch Menschen, die bewusst darauf hinweisen, dass die Challenge nicht nachgemacht werden soll, wie diese Skifahrer.

Es ist zu hoffen, dass sich die zukünftigen Bird-Box-Zuschauer mit den Augenbinden im Fernsehen begnügen und die Fiktion Fiktion sein lassen.

Lara Abderhalden
Quelle: abl
veröffentlicht: 3. Januar 2019 16:18
aktualisiert: 3. Januar 2019 17:01