Frankreich

Gesundheitszustand von Macron nach Corona-Infektion weiter stabil

20. Dezember 2020, 21:55 Uhr
Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, ist während seiner Teilnahme an einer digitalen Nationalen Humanitären Konferenz auf einem Bildschirm eingeblendet, und hält den Daumen hoch.
© Keystone/POOL Reuters/AP/Charles Platiau
Der Gesundheitszustand des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron ist weiter stabil. Nach Angaben aus Elysée-Kreisen vom Sonntag sei sein Gesundheitszustand im Vergleich zum Vortag gleichbleibend.

Der 42-Jährige war positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er leidet unter Husten, Müdigkeit und Muskelschmerzen, wie das Präsidialamt am Samstag mitteilte.

In einem am Freitag via Twitter verbreiteten Video hatte der Staatschef mitgeteilt, dass es ihm dennoch gut gehe, er aber etwas langsamer arbeite. Macron wurde am Donnerstag positiv auf das Coronavirus getestet und hat sich in der Präsidentenresidenz La Laterne am Rande des Schlossparks von Versailles isoliert.

Frankreich gehört zu den europäischen Ländern, die stark von der Covid-19-Pandemie betroffen sind. In dem Land mit rund 67 Millionen Einwohnern sind seit Ausbruch der Pandemie über 60 000 Infizierte gestorben.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Dezember 2020 21:55
aktualisiert: 20. Dezember 2020 21:55