Autoindustrie

GM will 1200 kanadische Arbeiter wegen US-Streiks entlassen

19. September 2019, 05:42 Uhr
Ein Streik von tausenden Mitarbeitern beim US-Autokonzern General Motors hat Auswirkungen auf Beschäftigte in anderen Ländern - in Kanada müssen Beschäftigte entlassen werden.
Ein Streik von tausenden Mitarbeitern beim US-Autokonzern General Motors hat Auswirkungen auf Beschäftigte in anderen Ländern - in Kanada müssen Beschäftigte entlassen werden.
© KEYSTONE/AP The Flint Journal/SARA FARAJ
Der US-Autobauer General Motors hat die vorübergehende Entlassung von etwa 1200 Mitarbeitern in Kanada angekündigt. Der Konzern begründet dies mit einem Streik in den USA.

Dem Werk im kanadischen Oshawa seien am Dienstag die Teile ausgegangen, sagte ein Sprecher der Nachrichtenagentur Reuters. Daher könne dort nicht weiter produziert werden - die Angestellten seien daher - zumindest temporär - obsolet, hiess es.

In den USA streiken etwa 48'000 auf Stundenbasis beschäftigte Arbeitnehmer. Sie fordern unter anderem höhere Löhne. Nun wirken sich die Streikmassnahmen auf andere Geschäftsteile aus.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. September 2019 00:55
aktualisiert: 19. September 2019 05:42