Grossbritannien

Grossbritannien ruft zu Waffenruhen für Impfungen auf

17. Februar 2021, 06:26 Uhr
ARCHIV - Dominic Raab, britischer Außenminister: «Eine globale Versorgung mit Impfungen ist notwendig, um das Coronavirus zu bekämpfen.» Foto: Stefan Rousseau/PA Wire/dpa/Archiv
© Keystone/PA Wire/Stefan Rousseau
Der britische Aussenminister Dominic Raab hat zu Waffenruhen in Krisenregionen aufgerufen, um dort Corona-Impfprogramme zu ermöglichen.

«Eine globale Versorgung mit Impfungen ist notwendig, um das Coronavirus zu bekämpfen», sagte Raab vor einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats am Mittwoch. «Deshalb fordert Grossbritannien Feuerpausen für Impfungen, damit die Covid-19-Impfstoffe bei Menschen ankommen, die in Konfliktregionen leben.» Die Briten, die in diesem Monat den Vorsitz des Gremiums innehaben, wollen sich für eine entsprechende Resolution einsetzen.

Dem britischen Aussenministerium zufolge sind weltweit 160 Millionen Menschen aufgrund von Konflikten und politischer Instabilität gefährdet, keine Corona-Impfung zu erhalten - etwa in Jemen, im Sudan, Somalia oder Äthiopien.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Februar 2021 02:10
aktualisiert: 17. Februar 2021 06:26