«Grosse Zustimmung» der CDU-Spitze für Kramp-Karrenbauer

19. Februar 2018, 13:50 Uhr
CDU-Chefin Angela Merkel und die für das Amt der CDU-Generalsekretärin nominierte Annegret Kramp-Karrenbauer freuen sich über die Zustimmung der Parteispitze.
CDU-Chefin Angela Merkel und die für das Amt der CDU-Generalsekretärin nominierte Annegret Kramp-Karrenbauer freuen sich über die Zustimmung der Parteispitze.
© KEYSTONE/EPA/CLEMENS BILAN
In der CDU-Spitze ist die Nominierung der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer als neue Generalsekretärin der Partei auf «grosse Zustimmung» gestossen. Das berichtete Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel am Montag.

Im Vorfeld habe sie sich mit Kramp-Karrenbauer darüber unterhalten, wie die Ministerpräsidentin «eine stärkere Rolle auf der Bundesebene» spielen könnte, sagte Kanzlerin Merkel nach Sitzungen des CDU-Präsidiums und des Parteivorstands. Die Idee zur Übernahme des Postens der Generalsekretärin sei von Kramp-Karrenbauer selbst gekommen.

«Mich hat diese Idee sehr berührt. Ich habe diese Idee sofort aufgegriffen», berichtete die CDU-Vorsitzende bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Kramp-Karrenbauer.

Es sei alles andere als selbstverständlich, dass eine «erfolgreiche Ministerpräsidentin» von einem Staatsamt in ein Parteiamt wechsle, sagte Merkel. Das mache deutlich, dass Kramp-Karrenbauer für die CDU in einer schwierigen und unruhigen Zeit arbeiten wolle.

Es sei ein «grosses Glück», dass Kramp-Karrenbauer ihre Kraft für die CDU einsetzen wolle. «Und deshalb habe ich dieses Glück beim Schopfe gepackt.» Kramp-Karrenbauer solle auf dem CDU-Parteitag am kommenden Montag in Berlin ins Amt gewählt werden.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 19. Februar 2018 10:55
aktualisiert: 19. Februar 2018 13:50