Graubünden

Grosser Rat kehrt mit Masken zurück ins Grossratsgebäude

28. September 2020, 11:25 Uhr
Das Bündner Parlament, der Grosse Rat, hält die nächste Session im Oktober wieder im Grossratsgebäude in Chur ab - allerdings mit Maskenpflicht. (Archivbild)
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Das 120-köpfige Bündner Parlament, der Grosse Rat, tagt im Oktober wieder im Grossratsgebäude in Chur. Zwei Sessionen waren wegen der Corona-Pandemie auswärts, in der Churer Stadthalle, abgehalten worden.

Getagt wird vom 19. bis 22. Oktober im Grossratsgebäude aber mit Masken, wie der am Montag verschickten Mitteilung der Präsidentenkonferenz zu entnehmen ist. Der Grund dafür ist, dass die Mindestabstände im Grossratssaal nicht eingehalten werden können.

Bauliche Massnahmen wie das Anbringen von Plexiglaswänden seien aufgrund der engen Platzverhältnisse «nicht zielführend», hiess es. Eine Schutzmasken-Pflicht besteht auch für das Publikum, das die Debatten wieder vor Ort mitverfolgen kann. Weil sie Schutzmasken tragen, müssen sich Besucherinnen und Besucher nicht registrieren lassen.

In der Mitteilung wird das Publikum darauf aufmerksam gemacht, dass Schutzmasken mitzubringen sind beim Besuch des Grossratsgebäudes. Aus hygienischen Gründen und zur Vermeidung von Ansammlungen an Auflagetischen könnten keine Masken zur Verfügung gestellt werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. September 2020 11:25
aktualisiert: 28. September 2020 11:25