Anzeige
Bremen

Grossrazzia in Deutschland gegen Geldwäsche-Netzwerk

6. Oktober 2021, 10:32 Uhr
Bei einer Grossrazzia gegen ein international agierendes Geldwäsche-Netzwerk hat die Polizei am Mittwochmorgen in drei deutschen Ländern Wohnungen und Büros durchsucht. Zehn Menschen wurden festgenommen, wie die Polizei mitteilte.
Polizeikräfte gehen in eine Wohnung. Bei einer Großrazzia gegen Geldwäsche und organisierte Kriminalität in Deutschland hat die Polizei am Mittwochmorgen in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen Wohnungen und Büros durchsucht und zehn Haftbefehle vollstreckt. Foto: Christoph Petersen/dpa - ACHTUNG: Person(en) wurde(n) aus rechtlichen Gründen gepixelt
© Keystone/dpa/Christoph Petersen

Mehr als Tausend Polizeikräfte seien bei Razzien in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen im Einsatz, darunter auch Spezialeinheiten. Ziel sei es, Beweismittel und illegale Vermögenswerte zu beschlagnahmen.

Nähere Details wollte die Staatsanwaltschaft Düsseldorf am Nachmittag bei einer Pressekonferenz bekanntgeben. «Noch läuft der Einsatz», sagte ein Sprecher am Morgen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Oktober 2021 10:30
aktualisiert: 6. Oktober 2021 10:32