Guatemalas Ex-Diktator dement - Völkermord-Prozess vor dem Aus

18. August 2015, 23:56 Uhr
Dement: Ex-Diktator Ríos Montt dürfte einem neuen Prozess entgehen (Archivbild).
© KEYSTONE/AP/LUIS SOTO
Guatemalas Ex-Diktator Efraín Ríos Montt muss sich einem zweiten Prozess wegen Völkermordes höchstwahrscheinlich nicht mehr stellen. Gerichtsmediziner erklärten den 89-Jährigen am Dienstag in Guatemala-Stadt für dement. Damit dürfte die Wiedereröffnung eines Verfahrens vom Tisch sein.

Ein Gericht muss nun über die Prozessfähigkeit von Ríos Montt endgültig entscheiden.

Der frühere guatemaltekische Diktator (1982-1983) war bereits 2013 wegen Völkermordes und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu 80 Jahren Haft verurteilt worden. Der Schuldspruch wurde wenige Tage später jedoch offiziell wegen Verfahrensfehlern wieder aufgehoben. Ríos Montt soll unter anderem für den Mord an 1771 Indios vom Volk der Ixil im Norden Guatemalas verantwortlich sein.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 18. August 2015 23:56
aktualisiert: 18. August 2015 23:56