Güterzug rammt Lasterwagen

Praktikant FM1Today, 5. März 2019, 12:03 Uhr
Der Lastwagen wurde ins Haus geschoben und hat die Vorderfront zerstört.
Der Lastwagen wurde ins Haus geschoben und hat die Vorderfront zerstört.
© Apa/ Manfred Fesl
Ein stark beschädigtes Haus, ein lädierter Lastwagen und zwei Verletzte: Der schwere Verkehrsunfall mit einem Güterzug ereignete sich am Montag in Munderfing in Österreich.

In der Nähe von Salzburg passierte es: Ein Güterzug rammte den Anhänger eines Lastwagens, der gerade die Gleise überquerte. Der Vorderteil des Lasters wurde vom Zug einige Meter mitgerissen und landete in einem Einfamilienhaus, das direkt neben den Bahngleisen steht. Der Lenker des Lastwagens dürfte den herannahenden Güterzug aus Deutschland übersehen haben, schreiben die «Salzburger Nachrichten». Die Kesselwagons waren glücklicherweise leer.

Die Fotos vom Unfallort sehen dramatisch aus: Der Laster ist zwischen dem Zug und dem stark beschädigten Haus eingequetscht. Der Lenker soll schwer verletzt worden sein und wurde mit dem Helikopter ins Spital gebracht, ist auf «meinbezirk»zu lesen. Auch der Lokführer habe Prellungen erlitten.

Das ältere Ehepaar, welches sich während des Unfalls im Haus aufhielt, sei geschockt, aber unverletzt. Der Bürgermeister von Munderfing, Martin Voggenberg, sagt gegenüber dem Newsportal: «Wenn man sich das Haus ansieht, muss man eigentlich noch von unwahrscheinlichem Glück sprechen, dass ihnen hierbei nichts zugestossen ist.» Das Einfamilienhaus ist nicht mehr bewohnbar.

Die Aufräumarbeiten sowie die Ermittlungen dauerten bis in die Abendstunden.

Rettungskräfte waren nach dem Unfall im Einsatz. (Bild: Apa/ Manfred Fesl)
Rettungskräfte waren nach dem Unfall im Einsatz. (Bild: Apa/ Manfred Fesl)

Praktikant FM1Today
Quelle: red.
veröffentlicht: 5. März 2019 12:03
aktualisiert: 5. März 2019 12:03