Schottland

Happy End: Katze Georgie nach 12 Jahren wiedergefunden

6. August 2020, 19:21 Uhr
Katze Georgie galt zwölf Jahre lang als vermisst.
© Cat Protection/PA
Eine Familie aus der Region Manchester war 2008 mit ihrer Katze Georgie auf einen Campingplatz in Schottland in die Ferien gefahren. Georgie verschwand während des Aufenthalts und tauchte nicht mehr auf. Zwölf Jahre stellt sich heraus: Die Katze verbrachte ihre Jahre fortan abseits des Campingplatzes und lebte in Saus und Braus.

Die Familie Davies aus Rochdale wollte im Oktober 2008 schöne Familienferien auf einem Campingplatz in Loch Lomond verbringen, wie «The Guardian» schreibt. Doch während ihres Aufenthalts verschwand Katze Georgie. Trotz Suchaktion der Familie blieb sie unauffindbar. Die Davies mussten ohne ihre geliebte Katze wieder nach Hause reisen. Sie hofften darauf, dass die dreijährige Georgie von jemandem gefunden würde.

Auf dem Campingplatz verwöhnt

Zwölf Jahre lang galt die Katze als vermisst. Doch Georgie ging es in dieser Zeit grossartig. Die Katze blieb in der Nähe des Campingplatzes und wurde dort von den Mitarbeitern und Urlaubern gefüttert und betreut.

«Es war eine schöne Überraschung»

Ein Campingmitarbeiter fand zwölf Jahre später schlussendlich die Herkunft der Katze heraus, nachdem eine Tierschutzorganisation den Mikrochip des Tiers scannte. Familie Davies wurde kurz darauf kontaktiert. Amy Davies, Besitzerin der Katze, sagte zu «The Guardian»: «Es war eine so schöne Überraschung, zu hören, dass es ihr nicht nur gut ging, sondern sie anscheinend eine grossartige Zeit damit hatte, Camper zu treffen.»

Familie hat bereits neue Katze

Familie Davies wird Georgie aber nicht zurückholen, obwohl sie das gerne tun würde. «Als ich mit dem Zentrum sprach, wusste ich, dass unser Leben jetzt einfach nicht zu Georgie passt, da sie andere Haustiere nicht mag und Platz zum Kommen und Gehen braucht.» Die Familie hat bereits eine weitere neunjährige Katze.

Georgie sucht ein Zuhause

Georgie bleibt nun im Adoptionszentrum von Cats Protection Glasgow, bis ein neues Zuhause für sie gefunden werden kann. «Es ist wirklich traurig, dass wir nach all dieser Zeit nicht wiedervereinigt werden, aber ich muss das Beste für Georgie tun», so Amy Davies.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 6. August 2020 19:21
aktualisiert: 6. August 2020 19:21