Anzeige
Indien

Indien: Impfkampagne gegen Corona soll am 16. Januar beginnen

9. Januar 2021, 16:17 Uhr
In Indien soll am 16. Januar eine der weltweit grössten Corona-Impfkampagnen beginnen. Zuerst sollen etwa 30 Millionen Mitarbeiter im Gesundheitswesen geimpft werden, wie das Gesundheitsministerium in Delhi am Samstag bekanntgab.
Die Regierung errichtete auf einem Campingplatz ein Corona-Testzentrum, um religiösen Menschen kostenlos eine Testmöglichkeit anzubieten, die den Campingplatz besuchen, um auf der Sagar-Insel am hinduistischen Fest «Makar Sankranti» teilzunehmen. Foto: Debarchan Chatterjee/ZUMA Wire/dpa
© Keystone/ZUMA Wire/Debarchan Chatterjee

Danach plant die Regierung rund 270 Millionen Menschen, die älter als 50 Jahre alt sind, und Bürger unter 50 mit Begleiterkrankungen zu impfen. Indien hatte am Sonntag erstmals zwei Corona-Impfstoffen eine Notfallzulassung erteilt: dem in Indien entwickelten Impfstoff Covaxin der Firma Bharat Biotech und dem des britisch-schwedischen Pharmakonzerns AstraZeneca. Der AstraZeneca-Impfstoff soll für Indien und andere Märkte unter dem Namen Covishield von dem indischen Hersteller Serum Institute of India produziert werden.

Indien ist mit rund 1,3 Milliarden Einwohnern das zweitbevölkerungsreichste Land der Welt nach China. Mehr als 10,4 Millionen Menschen haben sich dort, nach Daten der Johns-Hopkins-Universität (JHU) in Baltimore, seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infiziert. Mehr als 150 000 Menschen starben in dem südasiatischen Land mit dem Virus.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Januar 2021 16:15
aktualisiert: 9. Januar 2021 16:17