Russen-Heli, Picasso, 141 Mio. Euro

Italienische Polizei konfisziert Vermögen von «Putins Architekt»

4. August 2022, 16:14 Uhr
Lanfranco Cirillo soll ein Luxusanwesen für den russischen Präsidenten Wladimir Putin gebaut haben. Nun wurden Vermögenswerte von über 141 Millionen Euro des «Architekten Putins» beschlagnahmt.
141 Millionen wurden von Lanfranco Cirillo beschlagnahmt. Er soll der Architekt von «Putins Palast» sein.
© Youtube/Alexej Nawalnyj

«Putins Architekt» ist ins Fadenkreuz der Finanzpolizei von Brescia geraten. Ihm werden Schmuggel, Falschdeklaration, Geldwäsche, Selbstwäscherei und betrügerische Übertragung von Werten vorgeworfen. Die Polizei hat laut «Brescia Today» Vermögenswerte im Wert von über 141 Millionen Euro beschlagnahmt. Der genannte Architekt heisst Lanfranco Cirillo, ein 63-jähriger Freiberufler und Unternehmer, der mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Verbindung gebracht wird.

Die Polizei von Brescia habe in der Provinz einen in Russland registrierten Hubschrauber identifiziert, für den die Zollformalitäten nicht erfüllt worden waren. Die ersten Ermittlungen deckten auch einen angeblichen Fall von fiktivem Wohnsitz im Ausland auf. Zu den konfiszierten Vermögenswerten gehörten zudem Bankkonten, Bargeld und Werke moderner und zeitgenössischer Kunst. Darunter seien Gemälde von Picasso, Cezanne und Fontana.

Insbesondere soll gegen Cirillo ermittelt werden, weil er von 2013 bis 2019 Einkünfte in zweistelliger Millionenhöhe nicht deklariert hat. Die Ermittlungen konzentrierten sich auf die Feststellung erheblicher Vermögensmanifestationen, «die in keinem Verhältnis zum erklärten steuerpflichtigen Einkommen stehen», schreibt die Finanzpolizei Brescia.

(hap)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 4. August 2022 16:14
aktualisiert: 4. August 2022 16:14
Anzeige