Coronavirus

Japan plant billionenschweres zweites Rettungspaket

27. Mai 2020, 05:50 Uhr
Japans Premierminister Shinzo Abe stellt ein neues Konjunkturprogramm für sein Land vor, um besser aus der Coronavirus-Krise zu kommen.
© KEYSTONE/AP/Kim Kyung-hoon
Japans Regierung stellt neue Hilfen in Höhe von rund 1,3 Billionen Dollar zur Finanzierung japanischer Unternehmen zur Verfügung. Dies sagte Japans Premierminister Shinzo Abe am Mittwoch.

In einem zweiten zusätzlichen Nachtragshaushalt soll der Rettungsschirm für die von den wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie betroffen Unternehmen am Mittwoch verabschiedet werden, erklärte er weiter. Japan hatte bereits ein Mega-Hilfsprogramm für die Wirtschaft des Landes aufgelegt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Mai 2020 04:50
aktualisiert: 27. Mai 2020 05:50