Frankreich

Jeder fünfte Franzose geht nicht ans Telefon

25. Januar 2022, 14:35 Uhr
Mehr als 99 Prozent der Menschen in Frankreich haben ein Telefon, jeder fünfte geht aber nicht dran oder ist sehr schwer erreichbar.
Viele Franzosen gehen oft bewusst nicht ans Telefon.
© Keystone/dpa/Sebastian Gollnow

Bei einem Festnetzanruf heben 17 Prozent grundsätzlich nicht ab und weitere 26 Prozent nur dann, wenn sie den Anrufer an seiner Nummer erkennen, teilte das Statistikamt Insee nach einer Erhebung in Paris mit.

Einen Anruf auf dem Handy ignorieren 2 Prozent der Menschen grundsätzlich, 30 Prozent gehen nur bei bekannten Anrufern dran. Menschen ab 75 Jahren gehen seltener ans Telefon als jüngere, 32 Prozent von ihnen heben nie oder nur bei bekannten Nummern ab. Bei den 15- bis 29-Jährigen tun dies knapp 20 Prozent.

Einen Unterschied beim Telefonverhalten gibt es auch zwischen Frauen und Männern, wie die Erhebung ergab. 77 Prozent der Frauen gaben demnach an, grundsätzlich immer ans Telefon zu gehen, bei den Männern waren dies 69 Prozent. Eine mögliche Erklärung sei, dass Frauen sich in grösserem Umfang als Männer um die Organisation des Alltagslebens kümmerten und auf Anrufe etwa von Arztpraxen, Schulen oder Lieferanten warteten, teilte Insee mit.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Januar 2022 14:35
aktualisiert: 25. Januar 2022 14:35
Anzeige