Österreich

Kanzler Nehammers Bodyguards bauen betrunken einen Unfall

1. April 2022, 21:10 Uhr
Rund um die Uhr werden der österreichische Kanzler und seine Familie von Beamten einer Spezialeinheit beschützt. Am 13. März haben zwei der Personenschützer einen Unfall verursacht. Dabei sollen sie alkoholisiert gewesen sein.

Zum Schutz des österreichischen Kanzlers Karl Nehammer (49) und seiner Familie sind rund um die Uhr Angehörige der Spezialeinheit Cobra im Einsatz. Vor drei Wochen waren, wie die «Krone» berichtet, zwei der Personenschützer in einen Unfall verwickelt. Laut dem österreichischen Innenministeriums (BMI) sollen die beiden Beamten dabei gar alkoholisiert gewesen sein.

Die fehlbaren Mitarbeiter hätten nach Dienstschluss Alkohol getrunken und fuhren mit dem Dienstfahrzeug, das noch vor der Wohnung des Kanzlers parkiert war, weg. Sie touchierten bei der Wegfahrt gleich zwei abgestellte Fahrzeuge. Verletzt wurde dabei niemand und es entstand leichter Blechschaden.

Zwei Polizeibeamte, die an der Eingangstür des Hauses abgestellt waren, erstatteten Meldung über den Vorfall. Der Fahrer des Fahrzeugs wurde nach Eintreffen einer Polizeistreife einem Alkoholtest unterzogen. Das Ergebnis zeigte satte 1,2 Promille an. Der Beifahrer verweigerte den Test. Beide wurden in den Innendienst versetzt. Auf sie wartet ein Disziplinarverfahren liess das BMI am Freitag verlauten.

(roa)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 1. April 2022 21:12
aktualisiert: 1. April 2022 21:12
Anzeige