Wegen Krieg

Lange Ausgangssperre in ukrainischer Stadt Saporischschja verhängt

19. März 2022, 17:29 Uhr
In der zentralukrainischen Stadt Saporischschja ist angesichts des russischen Angriffskriegs eine anderthalbtägige Ausgangssperre verhängt worden. Bis Montagmorgen um 6.00 Uhr (5.00 Uhr MEZ) stelle auch der Bahnhof der Stadt seinen Betrieb ein, teilte die ukrainische Eisenbahngesellschaft am Samstag mit.
Ein Krankenwagen fährt auf einer verlassenen Straße, während der von den Behörden verhängten 35-stündigen Ausgangssperre, in der ukrainischen Hauptstadt. Foto: Vadim Ghirda/AP/dpa
© Keystone/AP/Vadim Ghirda

Nach Saporischschja waren in den vergangenen Tagen viele Menschen etwa aus der belagerten Hafenstadt Mariupol am Asowschen Meer geflüchtet.

Zuvor hatte bereits die ukrainische Hauptstadt Kiew eine lange Ausgangssperre verhängt. Vom vergangenen Dienstagabend an durften die Einwohner bis Donnerstagfrüh ihre Häuser nur verlassen, um sich in Schutzräumen und Bunkern in Sicherheit zu bringen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. März 2022 17:29
aktualisiert: 19. März 2022 17:29
Anzeige