Deutschland

Leichtes Erdbeben bei Singen – auch in der Schweiz spürbar

5. Februar 2021, 15:44 Uhr
Eine Karte mit Erdbeben auf einem Bildschirm beim Schweizerischen Erdbebendienst der ETH Zürich (SED). (Archivbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Im süddeutschen Singen hat sich am Freitag ein Erdbeben ereignet, das auch in der Schweiz verspürt wurde. Nach einer ersten automatischen Meldung des Schweizerischen Erdbebendienstes der ETH Zürich (SED) hatte es eine Stärke von 3,2 auf der Richter-Skala.

Das Beben ereignete sich um 15.14 Uhr in einer Tiefe von 10,2 Kilometern, wie der SED schrieb. Danach wurden weitere kleine Erdstösse verzeichnet.

Das Epizentrum lag bei Singen (D) rund zwanzig Kilometer nordöstlich von Schaffhausen. Gemäss dem Erdbebendienst war die Erschütterung auch in Teilen der Schweiz spürbar. Schäden seien bei einem Beben dieser Stärke in der Regel nicht zu erwarten, hiess es.

In der Schweiz kommt es immer wieder zu meist kleineren Erdbeben. Für das laufende Jahr zählte der SED bislang gut hundert Erdstösse. Von der Bevölkerung tatsächlich verspürt werden pro Jahr etwa 10 bis 20 Beben mit Magnituden ab etwa 2,5.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Februar 2021 15:42
aktualisiert: 5. Februar 2021 15:44