Macron und Le Pen in der zweiten Runde

23. April 2017, 20:36 Uhr
Emmanuel Macron gibt seine Stimme ab.
Emmanuel Macron gibt seine Stimme ab.
© EPA/PHILIPPE WOJAZER / POOL MAXPPP OUT
Bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahl in Frankreich liegen der Mitte-Links-Politiker Emmanuel Macron und die Rechtspopulistin Marine Le Pen nach ersten Hochrechnungen vorn.

Wie die Sender France 2 und TF1 am Sonntag berichteten, haben Ex-Wirtschaftsminister Macron und die Chefin des rechtsextremen Front National (FN) die besten Chancen, in die Stichwahl am 7. Mai einzuziehen.

Hinter Macron und Le Pen positioniert sich der Linke Jean-Luc Mélenchon und François Fillon praktisch gleichauf mit einem Stimmenanteil zwischen 19 und 20 Prozent. Der Kandidat der regierenden Sozialisten, Benoît Hamon, landet mit höchstens 7 Prozent auf den fünften Rang. Die Hochrechnungen gelten noch als sehr vorläufig.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 23. April 2017 20:04
aktualisiert: 23. April 2017 20:36