Anzeige
Malaysia

Malaysia bekommt neuen Ministerpräsidenten

20. August 2021, 17:29 Uhr
Nach dem Rücktritt der malaysischen Regierung wegen Kritik am Umgang mit der Corona-Pandemie ist der frühere Verteidigungsminister des Landes zum neuen Ministerpräsidenten ernannt worden.
Der ehemalige stellvertretende Premierminister Ismail Sabri Yaakob winkt den Journalisten zu. Nach dem Rücktritt der malaysischen Regierung wegen Kritik am Umgang mit der Corona-Pandemie ist Yaakob zum neuen Ministerpräsidenten des Landes ernannt worden. Foto: Fl Wong/AP/dpa
© Keystone/AP/Fl Wong

Ismail Sabri Yaakob werde am Samstag vereidigt, teilte der Palast am Freitag mit. König Abdullah hatte die Nominierung zuvor bestätigt. Er hoffe, dass die Ernennung von Ismail Sabri zum dritten Ministerpräsidenten binnen drei Jahren der politischen Instabilität ein Ende bereiten werde, sagte der Monarch.

Mit Ismail Sabri kehrt Malaysias UMNO-Partei an die Macht zurück. Sie war seit der Unabhängigkeit des Landes 1957 bis 2018 in der Regierung vertreten, als sie nach Korruptionsskandalen überraschend abgewählt wurde. Der malaysische Ministerpräsident Muhyiddin Yassin und sein Kabinett waren am Montag zurückgetreten.

Das Gesundheitsministerium meldete am Freitag erstmals mehr als 23 000 Corona-Neuinfektionen - der dritte Tag in Folge, an dem ein Rekord aufgestellt wurde.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. August 2021 17:25
aktualisiert: 20. August 2021 17:29