Spanien

Mallorcas berühmtes Hotel Formentor für 165 Millionen Euro verkauft

16. Dezember 2020, 22:37 Uhr
Für 165 Millionen Euro verkauft: das Hotel Formentor auf Mallorca.
© Keystone/Barcelo Hotel Group/---
Das wohl berühmteste Hotel Mallorcas, das Formentor, hat einen neuen Besitzer. Es sei für 165 Millionen Euro an den Fonds Emin Capital aus Andorra verkauft worden, teilte die bisherige Eigentümerin, die Barceló-Gruppe, mit. Betrieben werden soll die mondäne Luxusherberge nach einer umfassenden zweijährigen Renovierung von der Hotel-Kette Four Seasons. Neben dem 1200 Hektar grossen Grundstück samt Hotel ist auch ein Weinanbau- und Jagdgebiet im Preis enthalten.

Das 1929 mitten in der malerischen Natur im Norden der Insel erbaute Hotel hat schon zahlreiche Prominente beherbergt. Die Liste der Gäste ist eindrucksvoll: Winston Churchill, Grace Kelly, Audrey Hepburn, John Wayne oder der Dalai Lama, um nur einige zu nennen. Auch die früheren deutschen Bundeskanzler Helmut Schmidt und Helmut Kohl sind dort abgestiegen. Und der frühere israelische Regierungschef Schimon Peres traf sich dort 2001 mit dem damaligen PLO-Chef Jassir Arafat zu Nahostfriedensgesprächen.

Die Barceló-Gruppe hatte das Hotel, das der argentinische Dichter Adán Diehl hatte bauen lassen, 2006 übernommen. Diehl hatte aus dem Formentor einen Treffpunkt für Literaten machen wollen, ging jedoch bald pleite und kehrte 1934 verarmt in seine südamerikanische Heimat zurück, das Hotel ging an die Bank. In den vergangenen Jahren kehrte das Hotel mit Kulturveranstaltungen wie dem Klassikfestival Formentor Sunset Classics und dem Literaturpreis Premio Formentor ein wenig zu seinen Anfängen zurück.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. Dezember 2020 21:45
aktualisiert: 16. Dezember 2020 22:37